www.sy-destiny.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Heimkehrer

Drucken

verschneites WennemenTeneriffa, Las Galletas

Donnerstag, 14. Januar 2010

Vier Wochen in der alten Heimat. Der Temperaturschock von fast 50 Grad war gewaltig. Aus der Sonne Teneriffas mit Temperaturen von über 25 Grad in Schnee und Eis im Sauerland mit bis zu minus 20 Grad. Ein Kontrastprogramm! Die Tage vergehen schnell mit Arbeit, Terminen und Besuchen. Diverse Angelegenheiten in der Firma sind weitgehend geregelt, die Übernahme kann stattfinden.Abflug um 6.00 Uhr in Düsseldorf Weeze mit Ryanair. Gegen Mittag sind wir wieder zu Hause an Bord, nachdem wir noch zwei kleine Erlebnisse hatten. Am Flughafen in Teneriffa vermisst Hans seine Brieftasche – zum Glück gibt es noch ehrliche Finder – die Putzfrau im Flieger hat ihren Fund sofort abgegeben und wir können Geld und Papiere am Schalter wieder in Empfang nehmen. Das nächste Ereignis im Linienbus an der Umsteigestation in Los Christianos. Unsere Koffer sind im Kofferfach unten im Bus zur anderen Seite gerutscht – Hans klettert ins Fach, in dem Moment schliesst der Fahrer die Türen und fährt los. Einige Fahrgäste reagieren auf meine Handzeichen und nach einigen Metern hält der Bus an und mein Mann klettert unbeschadet und staubig aus dem Kofferraum. Das fängt ja gut an, denken wir uns, aber solche Kleinigkeiten können uns eigentlich nicht mehr aufregen. An Bord ist jedenfalls alles in Ordnung, nur die Festmacher haben etwas gelitten und in der Kühlbox blüht der Schimmel, da ich vergessen habe die Klappe offen zu lassen. Silke und Pete von der "Sparrow" haben uns einen Zettel an eine Leine gesteckt – sie waren eine Nacht hier und liegen jetzt in Los Christianos vor Anker.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. August 2011 um 15:01 Uhr