www.sy-destiny.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Logbuch Deutschland 2015 Deutschland 2015

Deutschland 2015

E-Mail Drucken PDF

Sommer 2015 - Renovierungsbedarf

Gelandet nach zwei Tagen im Bus und Flieger in Frankfurt. Neue Eindrücke auf der Fahrt ins Sauerland. Hatten wir doch ganz vergessen, wie viele verschiedene Grüntöne es in der alten Heimat gibt. Das Grün im Dschungel bietet nicht so viele Nuancen.

SchutthaufenDie Ankunft in der neuen Heimat Freienohl im Hochsauerland wird direkt mit einem ersten Einkauf beim EDEKA gestartet. An das Warenangebot muss ich mich erst wieder gewöhnen. Erschreckend hoch die Preise für Obst und Gemüse. Das ist in Guatemala für wenige Cent zu haben. Avocados für 1,49 € kosten in Guatemala 5 Cent!! und schmecken nicht einmal. Da wird es wohl keine Guacamole mehr geben.

 

Im ehemaligen Kinderzimmer in unserem neuen Domizil erwartet uns ein Bett und ein kleines Regal und eine kunterbunte Autotapete. Ansonsten ein großer Schutthaufen und ein Retro Bad aus den Siebzigern. Es soll ein großer Wohnraum mit kleiner Kochnische entstehen, die ehemaligen Kinderzimmer werden Büro und Schlafzimmer. Das alte Bad kommt auf die Liste, also den 10-Jahres Renovierungsplan. Die ersten Wochen leben wir mit Sarah und Marco in einer WG. 

Ich stürze mich auf die Renovierungsarbeiten. Neue Fenster einbauen, Dach dämmen, mit Rigips verkleiden, Rollputz Parkettlegerstreichen, Bambus Parkett legen. In Rekordzeit wird es wohnlicher. Gebrauchte Möbel kommen von ebay, einiges bekommen wir geschenkt. Ein Freund stellt uns sein Winterauto zur Verfügung. So lässt sich vieles leichter bewältigen.

Es ist doch nicht so einfach bei null wieder anzufangen. Unsere gesamte Habe ist auf dem Boot und mit 23 kg Fluggepäck lässt sich einfach nicht alles zurückbringen.

Marco und Sarah bekommen eine neue Küche, wir die alten Geräte und bauen damit eine provisorische Palettenküche in der Nische. Mit jeder Woche werden wir unabhängiger.

Alte Kontakte leben wieder auf. Oft sind wir zum Grillen oder Kaffeetrinken unterwegs. 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. November 2017 um 10:54 Uhr